Merkblatt für meinen Arzt

Ihre Patientin / Ihr Patient wünscht die Analyse des HS-Omega-3 Index® bei Omegametrix®

Erst HS-Omega-3 Index® testen, dann handeln
Es reicht nicht aus, zum Verzehr von fettem Fisch oder Omega-3 Kapseln zu raten, denn die Aufnahme der Fettsäuren ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Zur weiteren Beratung sollte zunächst der HS-Omega-3 Index des Patienten analysiert werden.

Der HS-Omega-3 Index®
Der HS-Omega-3 Index, benannt nach den beiden Erfindern Prof. Harris und Prof. von Schacky, erfasst, wie gut ein Mensch mit Omega-3 Fettsäuren versorgt ist. Gemessen wird der HS-Omega-3 Index in roten Blutzellen. Der Index ist ein zuverlässiger diagnostischer Langzeitparameter für den Status einer Person an EPA und DHA. Weitere 24 Fettsäuren werden gemessen, über die man immer mehr lernt.

Nicht nur das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen hängt von der Höhe des HS-Omega-3 Index ab, sondern der HS-Omega-3 Index spielt auch in anderen Lebensbereichen eine große Rolle: Laut wissenschaftlichen Studien bedeutet ein höherer HS-Omega-3 Index eine bessere Hirnstruktur und -funktion. In Interventionsstudien korrelierten die Verbesserungen in Hirnstruktur und -funktion mit dem Anstieg der Omega-3 Spiegel. Das wirkt sich natürlich besonders in der Zeit des Hirnaufbaus – späte Schwangerschaft und bis Mitte drittes Lebensjahrzehnt – aus, aber auch den Rest des Lebens. Psychiatrische und psychologische Probleme wie ADS, ADHS, majore Depression treten bei Personen mit einem niedrigen HS-Omega-3 Index gehäuft auf, und bessern sich durch Behandlung mit Omega-3 Fettsäuren, was inzwischen auch Eingang in entsprechende Leitlinien findet.

Für Sportler ist wichtig, dass ein hoher Omega-3 Index weniger Muskelkater bedeutet, und Muskelkater durch Erhöhung des Omega-3 Index vorgebeugt werden kann. Darüber hinaus wird „altersbedingter“ Muskelabbau verhindert. Sozusagen nebenbei werden komplexe Hirnfunktionen wie Reaktionszeit, Koordination, oder Effektivität und ebenso wie bestimmte Parameter der Lungenfunktion.

Aktuelle Informationen über den Stand der Wissenschaft zu Omega-3 Fettsäuren und zum HS-Omega-3 Index finden Sie unter „Für Ärzte“. Angesichts der großen inter-individuellen Variabilität bei Aufnahme und Metabolismus von Omega-3 Fettsäuren macht es keinen Sinn, Omega-3 Fettsäuren ungezielt, d.h. ohne Steuerung durch den HS-Omega-3 Index zu geben – weder in klinischen Studien noch im klinischen Alltag. Der optimale HS-Omega-3 Index liegt zwischen 8 und 11 %.

Das Labor
Die Laboranalyse bei Omegametrix folgt einem streng standardisierten und qualitätsgesicherten Verfahren, das höchste Präzision und Validität garantiert. Deshalb ist Omegametrix auch das europäische Referenzlabor für die Bestimmung des HS-Omega-3 Index. Der Wert repräsentiert den relativen Anteil von EPA und DHA in Erythrozyten. Messungen im Serum oder Plasma sind nicht informativ. Einige andere Labors messen mit anderen Methoden in Erythrozyten, was aber völlig anderen Ergebnissen führt, die wissenschaftlich unbelegt sind.

Das Ergebnis ist innerhalb weniger Tage verfügbar. Das Team von Omegametrix bietet nach Terminvereinbarung auch telefonische Beratung zu aktuellem medizinischem Kenntnisstand und Indikationen.
Hintergrundinformationen zu Forschung und Analytik finden Sie auf der Homepage www.omegametrix.eu.

Es ist kein Laborwechsel notwendig – wir messen nur diesen einzigen Parameter für Ihre Patienten.

Der Versand
Omegametrix stellt Versandmaterial zur Verfügung: Versandboxen, sowie adressierte und frankierte Versandtaschen. Blutproben sind bei Umgebungstemperatur bis zu 7 Tage stabil.

Die Abrechnung
In der Regel werden die Kosten von privaten Krankenkassen übernommen. Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Für GKV Patienten rechnen wir gerne die Beratungskosten der Wahlleistung nach GOÄ (Ziffer 1 / Ziffer 250) für Sie ab.

Es ist vorab keine Registrierung als Einsender erforderlich. Sollten Sie es dennoch wünschen: Die entsprechenden Informationen und Formulare erhalten Sie bei uns:

Labor Omegametrix
Telefon +49 89 55063007
E-Mail: info@omegametrix.eu

   Merkblatt für meinen Arzt